Lost Places: 8 beeindruckende Ruinen aus vergangenen Zeiten

Entdecke acht beeindruckende verlassene Orte, Städte und Tempelruinen!

Rund um die Welt gibt es zahlreiche Lost Places – Orte die vor vielen hundert Jahren das Zentrum der Zivilisation waren und selbst heute noch ganz oder teilweise erhalten sind. In dieser Liste findest du 8 beeindruckende verlassene Orte wie Ruinenstädte und Tempelruinen auf der ganzen Welt.

1. Pyramide des Kukulcán in Mexiko

Lost Places Mexiko
Die Pyramide des Kukulcán in Chichén Itzá

Die Pyramide des Kukulcán, auch El Castillo genannt, ist eine Tempelpyramide aus der Maya-Zeit in Mexiko. Sie steht in der Ruinenstadt Chichén Itzá im Norden der Halbinsel Yucatán und das Erbauungsdatum wird auf das 8. bis 9. Jahrhundert geschätzt. Mit einer Höhe von 30 Metern ist El Castillo ein imposanter Anblick und wird heute offiziell zu den sieben Weltwundern der Neuzeit gezählt.

2. Angkor Wat in Kambodscha

Angkor Wat in Kambodscha
Angkor Wat in Kambodscha

Angkor Wat in Kambodscha ist mit über 1000 verschiedenen Tempelanlagen auf einer Fläche von über 200 km² der größte Tempelkomplex der Welt. Die Region war vom 9. bis zum 15. Jahrhundert das Zentrum des historischen Khmer-Königreiches. In ihrer Blütezeit sollen in der Stadt Angkor mehr als 1 Millionen Menschen gelebt haben.

3. Petra in Jordanien

Lost Places Petra in Jordanien
Petra in Jordanien

Petra ist eine alte Ruinenstätte in Jordanien, deren Wurzeln bis nach 9000 v. Chr. zurückführen. Sie war in der Antike die Hauptstadt des Reiches der Nabatäer und wegen ihrer riesigen Grabtempel, welche direkt in den Fels gemeißelt wurden, gilt die Stadt heute als einzigartiges Kulturdenkmal.

4. Machu Picchu in Peru

Machu Picchu in Peru
Die Ruinenstadt Machu Picchu in Peru

Machu Picchu ist eine Ruinenstadt in Peru, welche im 15. Jahrhundert von den Inka erbaut wurde. Die Stadt liegt in einer Höhe von 2430 Metern in den Anden und ist über alte Inka-Pfade erreichbar. In ihrer Blütezeit standen hier auf dem Gipfel rund 216 Bauten und die Stadt konnte über 1000 Menschen beherbergen und versorgen.

5. Bagan in Myanmar

Bagan in Myanmar
Pagoden in Bagan, Myanmar

Einer der schönsten Lost Places ist die historische Königsstadt Bagan in Myanmar mit über zweitausend erhaltenen Tempelbauten. Im 11. und 12. Jahrhundert war Bagan mit einer Fläche von 40 km² eine der größten Städte des Mittelalters und etwa 15 Mal größer als das mittelalterliche London. In dieser Zeit ließen die Herrscher knapp 6000 Pagoden erbauen, von denen heute noch ca. 2000 gut erhalten sind.

6. Pompeji in Italien

Pompeji Lost Places in Italien
Die Ruinen von Pompeji in Italien

Pompeji war eine antike Stadt in Italien am Golf von Neapel, welche beim Ausbruch des Vesuvs im Jahr 79 vollständig verschüttet wurde. Durch die Vulkanasche wurde die Stadt allerdings gut konserviert und ist deshalb eine der am besten erhaltenen Ruinen-Städte der Antike. Noch mehr schöne italienische Städte findest du hier: Die 20 schönsten Städte in Italien.

7. Stonehenge in England

Stonehenge Lost Places
Stonehenge bei Amesbury

Stonehenge ist ein in der Jungsteinzeit errichtetes und mindestens bis in die Bronzezeit genutztes Bauwerk in der Nähe von Amesbury, England. Über den Zweck der Anlage gibt es verschiedene Theorien, welche von Begräbnisstätte bis Tempel reichen.

8. Tikal in Guatemala

Der Tempel des Großen Jaguars in Tikal
Der Tempel des Großen Jaguars in Tikal

Tikal war eine antike Stadt der Maya im nördlichen Guatemala. Sie war eine der bedeutendsten Städte der Maya-Zeit vom 3. bis 9. Jahrhundert. Die ersten Siedlungsspuren in der Gegend reichen ins frühe 1. Jahrtausend v. Chr. zurück. Der Tempel des Großen Jaguars zählt mit einer Höhe von 47 Metern zu den höchsten Stufentempeln der Welt.

Haben dir diese Orte gefallen? Dann magst du vielleicht auch die

7 beeindruckenden Weltwunder der Natur!