Kauai Garteninsel Hawaii

Kauai: 10 interessante Fakten über die Garteninsel

Kauai ist die älteste Insel von Hawaii und wird aufgrund ihrer Vegetation oft als Garteninsel bezeichnet.

Kauai ist mit einem Alter von etwa 6 Millionen Jahren die älteste der acht Hauptinseln von Hawaii. Aufgrund ihrer vielfältigen Vegetation und unberührter Natur wird Kauai oft auch die Garteninsel genannt.

Auf Kauai leben ungefähr 64.000 Menschen, wobei der Tourismus hier weniger stark ausgeprägt ist als auf den bekannteren Inseln Maui und Oʻahu. Hier sind 10 interessante Fakten über Kauai, die Garteninsel.

10 interessante Fakten über Kauai:

1. Mit einer Küstenlinie von etwa 180 km verfügt Kauai über mehr Strände als alle anderen Inseln von Hawaii.

2. Der 1569 m hohe Waiʻaleʻale ist mit einem durchschnittlichen Jahresniederschlag von 11.684 mm einer der regenreichsten Orte der Erde.

3. Seit dem viele Hühnerställe im Jahr 1992 von Hurrikan Iniki zerstört wurden, leben unzählige freilebende Hühner auf der Insel. Die Hühner wurden sozusagen das unfreiwillige Nationaltier von Kauai.

4. Auf Kauai befindet sich die größte Kaffeeplantage der Vereinigten Staaten.

5. Auf Kauai ist kein Gebäude höher als eine ausgewachsene Kokosnusspalme. Es gibt ein Gesetz, welches den Bau von Gebäuden mit mehr als vier Stockwerken unterbindet.

6. Der höchste Punkt der Insel ist der Kawaikini mit einer Höhe von 1598 Metern.

7. Es ist nicht möglich mit dem Auto über die Insel zu fahren. Die Na Pali Cliffs und der Waimea Canyon machen es unmöglich eine Verbindungsstraße zwischen West- und Nordküste zu errichten.

8. Auf Kauai wächst mehr Taro als auf allen anderen Inseln der Welt.

9. Auf Kauai leben insgesamt mehr Schweine als Menschen.

10. Der Kekaha Beach auf Kauai ist der längste Strand auf allen Inseln von Hawaii.