Aruba Trauminseln EU Inseln

Europäische Überseegebiete: Diese 28 Trauminseln gehören zur EU

Entdecke die schönsten Inseln Europas, die man als Europäer sogar ohne Visum besuchen kann!

Durch die kolonialen Abenteuer einiger europäischer Nationen gibt es viele EU Überseegebiete auf der ganzen Welt.

Viele der durch Abenteurer entdeckten Inseln sind ein Teil der jeweiligen Nation geworden und somit auch ein Teil der EU. Andere von ihnen unterhalten privilegierte Beziehungen mit ihren ehemaligen Kolonialnationen, sodass man als EU Bürger zum Beispiel auf bestimmten karibischen Inseln und auch anderen Trauminseln auf der ganzen Welt problemlos leben und arbeiten kann.

Auf eine Trauminsel auswandern oder Urlaub machen? Du musst dazu nicht mal die EU verlassen!

Die vielen Inseln Europas verteilen sich um die ganze Welt und teilweise reicht sogar schon der Personalausweis zur Einreise. Ein paar der EU Überseegebiete werden wie eine normale Region des Landes verwaltet. Auf diesen Inseln muss lediglich die Meldepflicht eingehalten werden, wie es auch im Rest der EU der Fall ist. Natürlich kann auf diesen Inseln in Euro bezahlt werden und eine lästige Visumbeantragung, Daueraufenthalts- oder Arbeitserlaubnis kann man sich hier sparen und den Aufenthalt auf einer der europäischen Trauminseln einfach genießen.

Diese Regelung betrifft allerdings nicht alle EU Überseegebiete, denn ein paar unterhalten nur besondere Beziehungen mit den Mitgliedstaaten und haben nicht die Visafreizügigkeit der EU. In diesen Überseegebieten kann auch nicht in Euro bezahlt werden und es muss zum Beispiel eine Arbeitserlaubnis nach nationalem Recht beantragt werden. Man kann sich aber als EU Bürger problemlos mit seinem Unternehmen dort niederlassen oder ein neues Unternehmen gründen. Als Tourist aus der EU benötigt man dennoch meistens kein Visum, solange der Urlaub nur ein paar Tage dauert. Für längere Aufenthalte muss ein entsprechendes Visum beantragt werden.

Du möchtest auswandern? Es gibt viele Länder, die Zuwanderer mit hohen Geldbeträgen bis zu 150.000 Euro, einem Stück Land oder einer Immobilie beschenken. Welche Länder Zuwendungen zahlen, wie man sie bekommt und viele weitere Tipps zum Auswandern erfährst Du in diesem E-Book!

Europas Trauminseln: Viele EU Überseegebiete sind fester Bestandteil der Europäischen Union

Bei vielen Auswanderern sind vor allem französische Überseegebiete beliebt. Zum Beispiel machen es einem die drei beliebten Inseln Guadeloupe, Martinique oder St. Barth besonders einfach, denn ein Visum wird hier, wie auch noch für ein paar andere Inseln, für EU Bürger nicht benötigt. Auf den Inseln verbringen natürlich viele Franzosen ihren Urlaub oder Lebensabend, aber man trifft immer auch ein paar Reisende aus Deutschland. Die Inseln sind für viele Rentner oder Selbstständige aber auch eine Art Schutz gegen den Winter, denn man kann dem kalten Wetter hier gut für ein paar Monate entfliehen, bevor es dann im Frühling wieder nach Hause nach Europa geht.

Die 28 schönsten Inseln Europas sind um die ganze Welt verteilt

Es gibt nicht nur europäische Inseln in der Karibik, sondern um den ganzen Globus verteilt. Beliebt sind zum Beispiel die Kanaren vor der Nordwestküste Afrikas, die Azoren im Atlantik oder Mayotte im Indischen Ozean. Die meisten der Inseln sind französische Überseegebiete, britische Überseegebiete, portugiesische Überseegebiete oder spanische Überseegebiete. Die 28 schönsten EU Überseegebiete sind:

1. Guadeloupe

Guadeloupe Trauminseln der EU

Guadeloupe ist eine Inselgruppe im südlichen Karibischen Meer und vollständig in den französischen Staat integriert. Das Klima der sechs bewohnten sowie weiteren unbewohnten Inseln ist tropisch und in den heißen Monaten zwischen Juni und Oktober kann es zu Hurrikanen kommen. Zusammen mit Martinique, St. Barth (Saint-Barthélemy) und Saint-Martin bilden die Inseln die Französischen Antillen.

  • Amtssprache: Französisch
  • Währung: Euro
  • Einwohner: ca. 398.000
  • Visum: Für EU Bürger nicht benötigt (Bezieht sich hier und in den folgenden Aufzählungen auch auf die Schweiz).

2. Martinique

Martinique schönste Inseln Europas

Martinique ist ebenfalls eine französische Insel in der Karibik. Von vielen Einheimischen wird die Insel Madinina genannt, was in der Sprache der Ureinwohner Blumeninsel bedeutet. Die 73 Kilometer lange Insel gehört fest zum französischen Staat und ist Teil der Europäischen Union.

  • Amtssprache: Französisch
  • Währung: Euro
  • Einwohner: ca. 381.000
  • Visum: Für EU Bürger nicht benötigt.

3. La Réunion

Reunion Europa Inseln Reiseziel

Réunion liegt etwa 700 Kilometer östlich von Madagaskar im Indischen Ozean. Die Insel ist eine Region Frankreichs und gehört zur EU. Das Klima ist tropisch-sommerfeucht mit einer regnerischen Ostküste und einer eher trockenen Westküste.

  • Amtssprache: Französisch
  • Währung: Euro
  • Einwohner: ca. 851.000
  • Visum: Für EU Bürger nicht benötigt.

4. Wallis und Futuna

Wallis und Fortuna Französische Überseegebiete

Wallis und Futuna ist ein französisches Überseegebiet im südlichen Pazifik. Es besteht aus zwei Inselgruppen, die zwischen Fidschi und Samoa liegen. Die drei Hauptinseln Futuna, Alofi und Uvea sind vulkanischen Ursprungs und besitzen eine bergige Landschaft.

  • Amtssprache: Französisch
  • Währung: CFP-Franc
  • Einwohner: ca. 12.000
  • Visum: Für EU Bürger nicht benötigt.

5. Mayotte

Mayotte Europäische Karibik

Mayotte liegt im Indischen Ozean zwischen Madagaskar und der Küste von Mosambik. Die Insel ist eine Region Frankreichs und besteht aus der Hauptinsel Grande Terre, der kleineren Nebeninsel Petite Terre und kleineren unbewohnten Inseln. Die Inseln sind von wunderschönen Korallenriffs umgeben.

  • Amtssprache: Französisch
  • Währung: Euro
  • Einwohner: ca. 213.000
  • Visum: Für EU Bürger nicht benötigt.

6. Französisch-Polynesien

Französisch-Polynesien Moorea Überseegebiete EU

Französisch-Polynesien liegt im Pazifischen Ozean und erstreckt sich über eine Länge von über 2000 Kilometer. Zu dem französischen Überseegebiet gehören 118 Inseln, von denen viele bewohnt sind und sich perfekt für einen entspannten Urlaub auf einer Trauminsel eignen. Die bekanntesten von ihnen sind Tahiti und Bora Bora, auf dem Bild ist die kleine und schöne Insel Moorea zu sehen.

  • Amtssprache: Französisch
  • Währung: CFP-Franc
  • Einwohner: ca. 286.000
  • Visum: Für EU-Bürger nicht benötigt.

7. Saint-Pierre und Miquelon

Saint-Pierre und Miquelon EU Überseegebiet

Saint-Pierre und Miquelon ist eine kleine Inselgruppe vor der kanadischen Küste und liegt nur 25 Kilometer von Neufundland entfernt. Auf der größten Insel Miquelon-Langlade leben nicht so viele Einwohner wie auf der kleineren Hauptinsel Saint-Pierre. Im Gegensatz zu Kanada sind die Winter etwas milder, aber das Klima insgesamt dennoch sehr kalt und windig.

  • Amtssprache: Französisch
  • Währung: Euro
  • Einwohner: ca. 6000
  • Visum: Für EU Bürger nicht benötigt.

8. Französisch-Guayana

Französosch Guayana Überseegebiete EU

Das Überseedepartement Französisch-Guayana (Französisch-Guyana) liegt im Norden von Südamerika und hat einen ungewöhnlich hohen Lebensstandard. Das Gebiet liegt auf dem Festland zwischen Brasilien und Surinam und ist das einzige der drei Guayanas, das nicht unabhängig ist.

  • Amtssprache: Französisch
  • Währung: Euro
  • Einwohner: ca. 260.000
  • Visum: Für EU Bürger nicht benötigt.

9. Neukaledonien

Neukaledonien Europäische Überseegebiete Auswandern

Neukaledonien ist eine Inselgruppe im südlichen Pazifik und gehört weiterhin zu Frankreich, nachdem die Bewohner im September 2018 gegen eine Unabhängigkeit stimmten. Die Inselgruppe liegt vor der australischen Nordostküste. Die höchste Erhebung befindet sich auf der größten Insel Grande Terre, wo der Mont Panié mit 1628 Metern in die Höhe ragt.

  • Amtssprache: Französisch
  • Währung: CFP-Franc
  • Einwohner: ca. 269.000
  • Visum: Für EU Bürger nicht benötigt. Für Türkische Staatsangehörige mit Aufenthaltsgenehmigung in einem Schengenland bis 90 Tage nicht benötigt.

10. Die Kanarischen Inseln

Kanaren EU kanarische Inseln EU Reiseziel

Die Kanarischen Inseln oder Kanaren bestehen aus sieben Hauptinseln sowie sechs Nebeninseln. Die Inselgruppe gehört zu Spanien und liegt im Atlantik etwa 100 bis 500 Kilometer westlich der marokkanischen Küste. Die Vulkanischen Inseln sind für ihre schönen schwarzen und weißen Sandstände bekannt. Teneriffa ist die größte der Inseln, gefolgt von Fuerteventura, Gran Canaria, Lanzarote, La Palma und weiteren kleineren Inseln und Nebeninseln. Erfahre in diesem Beitrag, welche Kanarische Insel am besten zu Dir passt.

  • Amtssprache: Spanisch
  • Währung: Euro
  • Einwohner: ca. 2.108.000
  • Visum: Für EU Bürger nicht benötigt.

11. Azoren

Inseln Europa Überseegebiete Azoren

Die Azoren oder Habichtsinseln sind eine portugiesische Inselgruppe im Atlantik. Sie bestehen aus neun größeren und mehreren kleineren Inseln, die ca. 1370 Kilometer westlich vom europäischen Festland liegen. Mit einem sehr milden Klima ziehen die immergrünen Inseln viele Touristen an. Die Azoren sind vulkanischen Ursprungs und auf der Insel Pico ist der gleichnamige Vulkan Pico mit 2351 Metern die höchste Erhebung Portugals.

  • Amtssprache: Portugisiesch
  • Währung: Euro
  • Einwohner: ca. 245.284
  • Visum: Für EU Bürger nicht benötigt.

12. Madeira

Madeira Inseln Europas Überseegebiete

Madeira ist eine portugiesische Insel und befindet sich 737 Kilometer westlich der marokkanischen Küste. Sie gehört mit anderen kleineren und teils unbewohnten Inseln zur Inselgruppe Madeira und ist vor allem bei britischen Urlaubern sehr beliebt. Die 57 Kilometer lange Insel hat viele hohe Berge und ist als Wanderparadies bekannt.

  • Amtssprache: Portugisiesch
  • Währung: Euro
  • Einwohner: ca. 268.000
  • Visum: Für EU Bürger nicht benötigt.

Madeira war die letzte europäische Insel auf der Liste, auf der man sich ohne Visum dauerhaft aufhalten kann.

Für die weiteren Europäischen Überseegebiete gelten verschiedene Bedingungen, aber für einen kurzen Urlaub braucht man auch hier als EU-Bürger meistens kein Visum. Bei einem längeren Aufenthalt ist die Beantragung eines Visums für die folgenden Überseegebiete aber meistens ohne Probleme möglich.

Ein Urlaub in den Überseegebieten muss nicht teuer sein. Mit den richtigen Tipps kannst Du kostenlos in Luxus Hotels übernachten und gratis um die Welt fliegen. Entdecke alle Insider Tipps hier im E-Book oder Video-Kurs.

13. Anguilla

Britische Überseegebiete Anguilla

Die tropische Insel Anguilla bildet zusammen mit kleineren Koralleninseln ein Überseegebiet des Vereinigten Königreichs. Die längliche Insel ist relativ flach und ca. 25 Kilometer lang bei gerade mal 5 Kilometer breite. Nicht weit südlich befindet sich die Insel St. Martin.

  • Amtssprache: Englisch
  • Währung: Ostkaribischer Dollar
  • Einwohner: ca. 13.500
  • Visum: Für EU Bürger max. 3 Monate Aufenthalt ohne Visum.

14. Montserrat

Inseln auswandern Europa Montserrat

Die Insel Montserrat gehört zu den Kleinen Antillen in der Karibik und ist britisches Überseegebiet. Die Einwohnerzahl ist 1995 nach einem Vulkanausbruch und 2007 nach angestiegener und bisher anhaltender Aktivität des Vulkans stark gesunken.

  • Amtssprache: Englisch
  • Währung: Ostkaribischer Dollar
  • Einwohner: ca. 5000
  • Visum: Für EU Bürger (außer Kroatien) max. 3 Monate Aufenthalt ohne Visum.

15. Britische Jungferninseln

Europäische Überseegebiete Britische Jungferninseln

Die Britischen Jungferninseln liegen am nördlichen Ende der Kleinen Antillen in der Karibik und umfassen über 60 Inseln und Riffs. Die vier Hauptinseln des britischen Überseegebiets sind Anegada, Jost Van Dyke, Tortola und Virgin Gorda. Insgesamt sind 16 der Inseln bewohnt. Die Insel Anegada ist relativ flach, während die anderen eher bergig- hügelig sind.

  • Amtssprache: Englisch
  • Währung: US-Dollar
  • Einwohner: ca. 28.000
  • Visum: Für EU Bürger und Türkei max. 30 Tage Aufenthalt ohne Visum.

16. Kaimaninseln

Caymaninseln Kaimaninseln EU Überseegebiet

Die drei Caymaninseln oder Kaimaninseln sind britisches Überseegebiet in der Karibik und liegen etwa 350 Kilometer südlich von Kuba. Die Inseln sind als Steueroase bekannt, weshalb hier auf jeden registrierten Einwohner mehr als drei Firmen kommen.

  • Amtssprache: Englisch
  • Währung: Kaiman-Dollar
  • Einwohner: ca. 62.000
  • Visum: Für EU Bürger bis zu 60 Tage Aufenthalt nicht benötigt. Verlängerung des Aufenthalts ist vor Ort bis max. 6 Monate möglich (außer Bulgarien, Rumänien und Schweiz).

17. Turks- und Caicosinseln

Turks und Cacois Inseln Inseln EU Karibik

Die Turks- und Caicosinseln sind britisches Überseegebiet in der Karibik und bestehen aus zwei Inselgruppen, welche die südöstlichen Ausläufer der Bahamas sind. Von den über 40 Inseln sind nur neun Inseln dauerhaft bewohnt. Die Inseln sind sehr flach, sodass sich keine Regenwolken bilden und es sehr trocken ist.

  • Amtssprache: Englisch
  • Währung: US-Dollar
  • Einwohner: ca. 41.000
  • Visum: Für EU Bürger bis zu 30 Tage Aufenthalt nicht benötigt.

18. Falklandinseln

Falklandinseln europäische Inseln

Die Falklandinseln liegen knapp 400 Kilometer östlich von Südargentinien im Altantischen Ozean. Das britische Überseegebiet besteht aus etwa 200 Inseln, deren beiden großen Hauptinseln Westfalkland und Ostfalkland sind. Die meisten der Inseln sind wegen ihrer geringen Größe und dem kalten Wetter aber nicht als Urlaubsziel geeignet.

  • Amtssprache: Englisch
  • Währung: Falkland-Pfund
  • Einwohner: ca. 3000
  • Visum: Für EU Bürger bis zu 4 Monate Aufenthalt nicht benötigt.

19. Südgeorgien und die Südlichen Sandwichinseln

Südgeorgien Überseegebiete EU

Südgeorgien und die Südlichen Sandwichinseln bilden zusammen ein britisches Überseegebiet im Südatlantik. Die Inseln sind das südlichste Überseegebiet der Welt und nur knappe 3700 Kilometer vom Südpol entfernt. Die Inseln sind zerklüftet und zum Großteil mit Eis bedeckt, weshalb es auch so gut wie keine Einwohner, dafür aber umso mehr Pinguine, See-Elefanten und Seelöwen gibt.

  • Amtssprache: Englisch
  • Währung: Pfund Sterling
  • Einwohner: ca. 30
  • Visum: Nicht benötigt, jedoch braucht man eine Genehmigung (kann in Stanley auf den Falklandinseln beantragt werden) und muss je nach Länge des Aufenthalts eine Gebühr bezahlen.

20. St. Helena, Ascension und Tristan da Cunha

St. Helena Ascension und Tristan da Cunha Überseegebiet EU

Die vulkanische Insel St. Helena bildet zusammen mit der Insel Ascension und der Inselgruppe Tristan da Cunha ein britisches Überseegebiet. Die Inseln liegen ziemlich isoliert im Südatlantik zwischen Afrika und Südamerika und so konnten hier ein paar einzigartige Tiere und Pflanzen entstehen, die man sonst nirgendwo auf der Welt findet.

  • Amtssprache: Englisch
  • Währung: St.-Helena-Pfund
  • Einwohner: ca. 6000
  • Visum: Bis zu 183 Tage Aufenthalt wird nur eine offizielle Erlaubnis benötigt.

21. Pitcairninseln

Pitcairninseln EU Überseegebiete Trauminseln

Die Pitcairninseln befinden sich mitten im südöstlichen Pazifik und liegen zwischen Neuseeland und Südamerika. Die Inseln sind britisches Überseegebiet und kaum bewohnt. Die Einwohnerzahl sinkt stetig durch Abwanderung nach Neuseeland, Australien oder Großbritannien. Alle Einwohner leben auf der zweitgrößten Insel Pitcairn und sind größtenteils Nachfahren der Meuterer der berühmten Bounty und ihrer Frauen. Die Insel kann nur per Schiff von der Insel Mangareva (Französosch-Polynesien) für etwa 5000NZD besucht oder mit einem gemieteten Schiff angefahren werden.

  • Amtssprache: Englisch, Pitkairn
  • Währung: Neuseeland-Dollar, Pitcairninseln-Dollar
  • Einwohner: ca. 50
  • Visum: Für EU Bürger bis zu 14 Tage Aufenthalt nicht benötigt, für längere Aufenthalte muss das Visum im Voraus beantragt werden.

22. Britisches Territorium im Indischen Ozean

Britisches Territorium im Indischen Ozean EU Überseegebiet

Das Britische Territorium in Indischen Ozean liegt südlich der Malediven und besteht aus etwa 60 kleinen Inseln, die größtenteils unbewohnt sind. Das dazugehörige Chagos Archipel ist eines der am besten geschützten tropischen Inselsysteme. Die Bewohner der Inseln wurden ab 1966 zwangsumgesiedelt und leben seither in Mauritius, den Seychellen oder Großbritannien. Auf der Insel Diego Garcia gibt es einen gemeinsamen Militärstützpunkt von den USA und Großbritannien.

  • Amtssprache: Englisch
  • Währung: hauptsächlich US-Dollar durch die amerikanischen Soldaten, Pfund Sterling
  • Einwohner: ca. 3500 Soldaten
  • Visum: Es kann eine Einreiseerlaubnis von einem Monat in London beantragt werden, jedoch nicht für die Insel Diego Garcia, auf der das Militär stationiert ist. Verlängerung des Aufenthalts bis max. 6 Monate möglich.

23. Aruba

Aruba Trauminseln EU Inseln

Aruba gehört zu den drei sogenannten ABC-Inseln, die geologisch zu Südamerika gehören. Sie ist die westlichste und mit 30 Kilometer Länge die kleinste der drei Inseln, die alle zum niederländischen Königreich gehören. Aruba liegt gerade mal 25 Kilometer nördlich von Venezuela und ist für ihre kilometerlangen weißen Sandstrände bekannt.

  • Amtssprache: Niederländisch, Papiamentu
  • Währung: Aruba-Florin
  • Einwohner: ca. 107.000
  • Visum: Für EU Bürger sowie türkische Staatsbürger mit Schengen-Visum oder Aufenthaltstitel bis zu 30 Tage pro Einreise und 90 Tage Gesamtaufenthaltsdauer bei Besuchen mehrerer karibischer Inseln der Niederlande nicht benötigt. Es gibt ein gemeinsames Visum für die karibischen Inseln Aruba, Bonaire, Curacao, Sint Marteen, Sint Eustatius und Saba.

24. Bonaire

Inseln die zur EU gehören Bonaire

Bonaire ist die östliche der drei ABC-Inseln. Touristen kommen vor allem wegen der atemberaubenden Unterwasserwelt um die Insel hier her.

  • Amtssprache: Niederländisch, Papiamentu
  • Währung: US-Dollar
  • Einwohner: ca. 18.000
  • Visum: Für EU Bürger sowie türkische Staatsbürger mit Schengen-Visum oder Aufenthaltstitel bis 30 Tage pro Einreise und 90 Tage Gesamtaufenthaltsdauer bei Besuchen mehrerer karibischer Inseln der Niederlande nicht benötigt. Es gibt ein gemeinsames Visum für die karibischen Inseln Aruba, Bonaire, Curaçao, Sint Marteen, Sint Eustatius und Saba.

25. Curaçao

Europas Inseln EU Überseegebiet Curaçao

Curaçao ist die mittlere der ABC-Inseln und liegt etwa 60 Kilometer nördlich von Venezuela. Auf der Insel gibt es nur wenig Regen, da es hier kaum Berge gibt. Die höchste Erhebung ist der Sint-Christoffelberg mit 375 Meter Höhe.

  • Amtssprache: Niederländisch, Papiamentu, Englisch
  • Währung: Antillen-Gulden
  • Einwohner: ca. 160.000
  • Visum: Für EU Bürger sowie türkische Staatsbürger mit Schengen-Visum oder Aufenthaltstitel bis 30 Tage pro Einreise und 90 Tage Gesamtaufenthaltsdauer bei Besuchen mehrerer karibischer Inseln der Niederlande nicht benötigt. Es gibt ein gemeinsames Visum für die karibischen Inseln Aruba, Bonaire, Curaçao, Sint Marteen, Sint Eustatius und Saba.

26. Sint Maarten

EU Überseegebiete Sint Maarten

Sint Maarten besteht aus dem südlichen Teil der Karibik-Insel St. Martin (Niederländisch) und ein paar kleineren unbewohnten Nebeninseln. Der nördliche Teil der Insel ist ein französisches Überseegebiet und ein beliebtes Reiseziel in der Karibik, gehört aber ebenfalls nicht zum Schengen-Raum.

  • Amtssprache: Niederländisch, Englisch
  • Währung: Antillen-Gulden
  • Einwohner: ca. 37.000
  • Visum: Für EU Bürger sowie türkische Staatsbürger mit Schengen-Visum oder Aufenthaltstitel bis 30 Tage pro Einreise und 90 Tage Gesamtaufenthaltsdauer bei Besuchen mehrerer karibischer Inseln der Niederlande nicht benötigt. Es gibt ein gemeinsames Visum für die karibischen Inseln Aruba, Bonaire, Curaçao, Sint Marteen, Sint Eustatius und Saba.

27. Sint Eustatius

Überseegebiete EU Insel Sint Eustatius

Die Insel Sint Eustatius ist gerade mal 21 Quadratkilometer groß und verfügt über einen 600 Meter hohen Schichtvulkan und eine kleine Hügelgruppe auf der anderen Seite der Insel. Der Großteil der Inselbewohner lebt zwischen diesen beiden Erhebungen mit Blick auf das kristallklare Wasser.

  • Amtssprache: Niederländisch, Englisch
  • Währung: US-Dollar
  • Einwohner: ca. 3000
  • Visum: Für EU Bürger sowie türkische Staatsbürger mit Schengen-Visum oder Aufenthaltstitel bis 30 Tage pro Einreise und 90 Tage Gesamtaufenthaltsdauer bei Besuchen mehrerer karibischer Inseln der Niederlande nicht benötigt. Es gibt ein gemeinsames Visum für die karibischen Inseln Aruba, Bonaire, Curaçao, Sint Marteen, Sint Eustatius und Saba.

28. Saba

Europäische Inseln Trauminseln Saba

Saba ist die kleinste bewohnte Insel der niederländischen Antillen. Die Insel ist vulkanischen Ursprungs und der Vulkan Mount Scenery ist mit 877 Metern der höchste Berg des Königreichs der Niederlande.

  • Amtssprache: Niederländisch, Papiamentu, Englisch
  • Währung: US-Dollar
  • Einwohner: ca. 2000
  • Visum: Für EU Bürger sowie türkische Staatsbürger mit Schengen-Visum oder Aufenthaltstitel bis 30 Tage pro Einreise und 90 Tage Gesamtaufenthaltsdauer bei Besuchen mehrerer karibischer Inseln der Niederlande nicht benötigt. Es gibt ein gemeinsames Visum für die karibischen Inseln Aruba, Bonaire, Curaçao, Sint Marteen, Sint Eustatius und Saba.

Was die restlichen EU Überseegebiete betrifft, sind die Bestimmungen immer verschieden. Für einen kurzen Urlaub ohne Visum oder einen längeren Aufenthalt mit Visum gibt es aber vor allem für EU-Bürger immer Möglichkeiten. Auf vielen karibischen Inseln kann man neben den Möglichkeiten für ein Visum auch einfach ein Haus kaufen oder anderweitig Geld investieren, um dort dauerhaft leben zu können. Welche Länder ihre dauerhaften Einwanderer sogar mit Geld und Immobilien beschenken, kannst Du hier im E-Book erfahren.

Die Visa-Bestimmungen für die europäischen Inseln können sich natürlich jederzeit ändern, wir versuchen aber die Daten aktuell zu halten.

Willst Du die Welt entdecken und Dein eigener Chef sein? Wie Du unabhängig von überall auf der Welt arbeiten kannst und ein passives Einkommen generierst, erfährst Du beim Money Mentor!

Wenn Du Deinen Urlaub günstig buchen möchtest, findest Du hier eine Zusammenstellung der besten Reiseportale!