Beste Reisekreditkarte

Die beste Reisekreditkarte: Weltweit kostenlos Geld abheben und bezahlen

Weltweit kostenlos Geld abheben mit einer gebührenfreien Kreditkarte fürs Ausland.

Die beste Reisekreditkarte zu finden ist gar nicht so einfach, denn im Internet gibt es unzählige Angebote die weltweit kostenlos bezahlen und Geld abheben versprechen. Hier erfährst du, worauf du bei einer Kreditkarte für Reisen und Urlaub achten solltest und welche die beste Reisekreditkarte fürs Ausland ist.

Damit du auf Reisen flexibel bist und weltweit kostenlos Geld abheben kannst, brauchst du eine geeignete Reisekreditkarte. Man kann unmöglich sein ganzes Bargeld mit sich herumschleppen, möchte aber auch auf die hohen Gebühren fürs Geld Abheben im Ausland verzichten. Eine separate Kreditkarte für Reisen und Urlaub, mit der man weltweit kostenlos Geld abheben kann, ist also ein absolutes MUSS für jeden Vielreisenden und erleichtert den Reisealltag ernorm.

Bist du viel mit dem Flugzeug unterwegs? Erfahre hier, ob sich das Meilensammeln mit Kreditkarte für dich lohnt.

Die beste Reisekreditkarte – weltweit kostenlos Geld abheben und bezahlen

Beste Reisekreditkarte DKB Kreditkarte
Reisekreditkarte der DKB

Die Auswahl der richtigen Reisekreditkarte sollte wohl überlegt sein. Schließlich muss man sich unterwegs im Ausland voll und ganz auf seine Karte verlassen können und möchte keine unnötigen Gebühren bezahlen. Da man unterwegs öfter mal kleinere Summen abhebt, sollte man auf jeden Fall eine Reisekreditkarte wählen, mit der man weltweit kostenlos Geld abheben kann.

Die kostenlose Kreditkarte der DKB ist schon seit Jahren die erste Wahl vieler Reisender denn sie bietet viele Vorteile für alle, die sich oft im Ausland aufhalten. Durch die unkomplizierte Beantragung und die Verifizierung per Video-Ident kann sich jeder schnell und einfach die DKB Kreditkarte beantragen. Die DKB Reisekreditkarte bietet die meisten Vorteile im Ausland aber nur, wenn ein regelmäßiger Geldeingang von mindestens 700 Euro im Monat auf das Konto eingeht. Durch eine unkomplizierte Beantragung und der Möglichkeit, mit der Kreditkarte weltweit kostenlos Geld abzuheben, ist die Reisekreditkarte der DKB schon seit Jahren bei vielen Reisenden im Einsatz. Für die Beantragung wird kein regelmäßiges Einkommen benötigt, weshalb die Karte ideal für Studenten, Minderjährige und jeden ohne festes Einkommen ist. Die Beantragung ist komplett online möglich und kann somit auch während einer Reise im Ausland getätigt werden.

Jetzt die DKB Kreditkarte entdecken!

DKB Kreditkarte im Ausland verwenden

Die DKB unterteilt die Kunden ihrer kostenlosen Kreditkarte in zwei Gruppen. Sobald man einen monatlichen Geldeingang von mindestens 700 Euro hat, zählt man als Aktivkunde. Die Einzahlung muss am Stück erfolgen und darf sich nicht auf kleinere Einzahlungen verteilen. Als Neukunde ist man automatisch ein Jahr lang Aktivkunde, danach wird man ohne den erforderlichen Geldeingang als Passivkunde eingestuft.

Als Aktivkunde kann man weltweit kostenlos Bargeld abheben und auch Fremdgebühren von Automaten im Ausland werden auf Anfrage erstattet! Das Notfallpaket und die Kartenkasko können von Aktivkunden kostenfrei genutzt werden. Wer allerdings keinen regelmäßigen Geldeingang auf dem Girokonto der Kreditkarte hat, wird automatisch zu einem Passivkunden. Als Passivkunde ist das Geld abheben in der Eurozone immer noch kostenlos, eventuelle Fremdgebühren müssen aber selbst übernommen werden. Außerhalb der Eurozone werden bei Nutzung der Karte 1,75% Gebühren fällig, was aber im Vergleich mit den meisten kostenlosen Kreditkarten immer noch sehr gut ist. Sobald mindestens 700 Euro auf das Konto eingezahlt werden, zählt man für einen Monat als Aktivkunde und die DKB erstattet alle Fremdautomatengebühren für den letzten Monat. Die Kontoführung bei der DKB ist in jedem Fall kostenlos, nur der Dispozins erhöht sich als Passivkunde um 7,5%.

Beste Reisekreditkarte DKB Kreditkarte
Neme
DKB Kreditkarte mit Girokonto
Kontoführung
0 € Gebühren
Bezahlen im Ausland
0 % Gebühren
Geld abheben im ausland
0 % Gebühren
Mehr erfahren

Vorteile der DKB Kreditkarte

  • Gebührenfreie Kreditkarte ohne versteckte Kosten
  • Komplett kostenloses Girokonto mit 0,4% Zinsen auf Guthaben bis 100.000 Euro
  • Weltweit kostenlos Bargeld abheben (auch im Inland) und gebührenfrei im Ausland zahlen
  • Als Aktivkunde werden Fremdgebühren zurückerstattet
  • Kann online innerhalb von Minuten beantragt werden
  • Als Aktivkunde bis zu 10% Cashback bei über 10.000 Partnern
  • Kann ohne festes Einkommen und sogar von Minderjährigen beantragt werden

Als Reisekreditkarte ist die Karte der DKB definitiv eine der besten Optionen. Man kann mit der gebührenfreien Kreditkarte weltweit kostenlos Geld abheben und bezahlen. Vor allem für Reisende ohne Einkommen ist diese Kreditkarte die beste Wahl.

DKB Kreditkarte beantragen

Der Kreditkartenantrag wird ganz einfach online erledigt und nimmt nur wenige Minuten in Anspruch. Nachdem ein kurzes Formular ausgefüllt wird, überprüft die Bank die Daten und möchte im nächsten Schritt eine Bestätigung der Identität. Die Prüfung zur Identität kann von zu Hause über einen Video-Chat oder über eine geeignete Stelle wie das Postamt erfolgen. Dort muss ein Beamter den Ausweis oder Reisepass prüfen, bevor die Kreditkarte und weitere Unterlagen von der Bank an den Antragssteller versendet werden.

Der Antrag sollte idealerweise schon ein paar Wochen vor der nächsten Reise gestellt werden, denn es kann ein paar Tage dauern, bis die Kreditkarte mit allen Unterlagen angekommen ist.

Jetzt die DKB Kreditkarte beantragen!

Benötigte Zeit: 5 Minuten.

DKB Kreditkarte beantragen in 3 Schritten

  1. Online Antrag ausfüllen

    Der Online Antrag ist in wenigen Minuten ausgefüllt und abgeschickt. Die Beantragung kann vollständig online erledigt werden.

  2. Identität bestätigen

    Die eigene Identität kann per Post oder bequem von Zuhause per Video-Ident verifiziert werden. Hierfür benötigst du ein aktuelles Ausweisdokument sowie Smartphone oder Laptop.

  3. Kreditkarte erhalten

    Du erhältst innerhalb weniger Tage deine neue Kreditkarte per Post und kannst endlich weltweit kostenlos Geld abheben.

Reisekreditkarte

Kreditkarte für Reisen und Urlaub – diese Kriterien sollten erfüllt sein

Eine Kreditkarte für Reisende muss ein paar ganz besondere Voraussetzungen erfüllen, damit sie auch gut als Reisekreditkarte verwendet werden kann. Da es bei den Anbietern oft große Unterschiede gibt, eignet sich nicht jede kostenlose Kreditkarte auch gleich als Reisekreditkarte und es muss sehr auf die unterschiedlichen Konditionen und das Kleingedruckte geachtet werden.

Wer viel auf Reisen ist und seine Kreditkarte im Ausland verwendet, hat natürlich andere Ansprüche an eine Kreditkarte als jemand, der seine Kreditkarte hauptsächlich im Heimatland verwendet. Wer die beste Reisekreditkarte finden möchte, sollte folgende Kriterien beachten.

  • Keine Auslandseinsatzgebühren
    Bei vielen herkömmlichen Kreditkarten wird eine Gebühr auf Zahlungen in Fremdwährungen fällig. Bei einer guten Kreditkarte zum Reisen fallen diese Gebühren weg​
  • Keine Abhebegebühren
    Um mit der Kreditkarte im Ausland kostenlos Geld abheben zu können, muss darauf geachtet werden, dass mit der Reisekreditkarte keine Abhebegebühren im Ausland erhoben werden.​
  • Echte Kreditkarte
    Die beste Kreditkarte für Reisen sollte eine echte Visa Karte, Mastercard oder American Express sein. Viele Debitkarten oder Girokarten werden im Ausland nicht akzeptiert und auch für die Buchung eines Mietwagens wird in der Regel eine „echte“ Kreditkarte benötigt.​
  • Keine Jahresgebühren
    Es gibt sowohl gute kostenpflichtige als auch kostenlose Kreditkarten zum Reisen. Bei der Wahl der besten Reisekreditkarte kommt es also vor allem auf den persönlichen Geschmack und die gewünschten Leistungen an.​
  • Zuverlässiger Kundenservice
    Wer mit seiner Kreditkarte im Ausland Schwierigkeiten hat, muss sich jederzeit auf einen guten Kundenservice verlassen können. Die besten Kreditkarten für Reisen verfügen deshalb über einen ständig erreichbaren 24-Stunden-Kundenservice.​
  • Reiseversicherung inklusive
    Die besten Kreditkarten im Kreditkartenvergleich bieten umfangreiche Reiseversicherungen wie Reiserücktrittsversicherung und Auslandskrankenversicherung für den perfekten Schutz im Ausland.​
  • Kontaktloses Bezahlen
    In vielen Ländern ist das kontaktlose Bezahlen quasi Standard und in den Vereinigten Staaten, Australien oder Kanada bezahlen die Menschen fast nur noch per NFC. In unserem Kreditkarten Test verfügen alle Kreditkarten über kontaktloses Bezahlen.​
  • Meilen sammeln
    Einige Reisekreditkarten bieten die Möglichkeit, Meilen zu sammeln und für besondere Vorteile zu nutzen. Besonders nützlich für alle, die oft im Flugzeug sitzen. Erfahre hier, wie man mit der Kreditkarte meilen sammeln kann.

Die Vorteile einer Reisekreditkarte

Eine Reisekreditkarte schlägt eine normale EC-Karte in jedem Vergleich. Man kann mit der Kreditkarte kostenlos Geld abheben, für Flüge und Unterkunft zahlen, Kaution bei der Autovermietung hinterlegen oder beim Shoppen auch vor Ort mit Karte bezahlen. Es lohnt sich also auf jeden Fall, eine Kreditkarte zum Reisen dabeizuhaben.

Mit einer guten Kreditkarte für Reisen und Urlaub kann man im Ausland von zahlreichen Vorteilen profitieren. Ob für einen kurzen Urlaub oder einen längeren Auslandsaufenthalt: Mit einer Reisekreditkarte spart man nicht nur Geld sondern auch Zeit! Hier findest du die wichtigsten Vorteile im Überblick:

  1. Weltweit kostenlos Geld abheben und bezahlen
  2. Nie wieder Geld im Urlaub umtauschen müssen
  3. Gebührenfrei mit Kreditkarte bezahlen
  4. Zusätzliche Reiseversicherungen und Krankenschutz
  5. Weltweit anerkanntes Zahlungsmittel
  6. Gute Wechselkurse für Fremdwährungen
  7. Sichere und weltweite Überweisungen tätigen
  8. Lässt sich auf Reisen leichter verstecken als Bargeld
  9. Kostenpflichtige und kostenlose Kreditkarten erhältlich
  10. Kreditkarte beantragen dauert nur 3 Minuten online

Reisekreditkarte im Ausland verwenden – Tipps und Tricks

Folgende Tipps und Hinweise sollten beachtet werden, wenn eine Kreditkarte im Ausland verwendet wird.

  • Das Geldabheben ist mit einer guten Kreditkarte weltweit kostenlos möglich. Man bekommt die Landeswährung zum tagesaktuellen Wechselkurs und kann mit einer Kreditkarte ohne Auslandsgebühren jederzeit auch kleinere Beträge abheben.​
  • Für Vielreisende kann sich eine Reisekreditkarte aus einem Vielfliegerprogramm lohnen. Die Vielflieger Kreditkarten im Test bieten kostenlose Upgrades, kostenlosen Lounge-Zugang an Flughäfen, Vergünstigungen auf Flüge und Hotels und vieles mehr.​
  • Es gibt die Wahl zwischen einer Kreditkarte ohne Girokonto oder einer Reisekreditkarte mit Konto. Beide Varianten sind bestens für Onlinebanking und Onlinebezahlungen geeignet.​
  • In Hotels, Restaurants, Geschäften oder bei Touranbietern kann man bequem bargeldlos mit der Reise Kreditkarte weltweit kostenlos bezahlen.​
  • Für die Buchung eines Mietwagens im Urlaub wird fast immer eine Kreditkarte benötigt.​
  • Je nach Reisekreditkarte bekommt man für Buchungen für Hotels oder Mietwagen besondere Vergünstigungen.​
  • Eine kostenfreie Kreditkarte bietet zwar meistens keine Versicherungen, doch viele der kostenpflichtigen Reisekreditkarten beinhalten eine Reiserücktrittsversicherung, Auslandskrankenversicherung oder Mietwagenversicherung.​
  • Da man eine Reise Kreditkarte gebührenfrei verwenden kann und es sich bei den meisten um eine komplett kostenlose Kreditkarte handelt, sollte man zur Sicherheit mehrere kostenlose Kreditkarten beantragen. So ist man bei Verlust oder Diebstahl immer abgesichert.​
  • Man kann einen Kreditrahmen ausschöpfen. Wenn man sich im Urlaub doch etwas mehr gönnen will oder etwas Wertvolles gestohlen wurde, hat man ohne Probleme Geld zur Verfügung. Meistens hat man 4-8 Wochen Zeit, um den Betrag auszugleichen.​
  • Kontaktloses Bezahlen ist per eingebautem NFC Chip mit der Kreditkarte im Ausland kostenlos möglich.​

FAQ – Die häufigsten Fragen über Reisekreditkarten und weltweit kostenlos Geld abheben

Antworten auf die wichtigsten Fragen rund um Reisekreditkarten:

Welche Kreditkarte ist am besten fürs Ausland geeignet?​

Welche Kreditkarte die beste ist, hängt immer von den persönlichen Wünschen und Voraussetzungen ab. Wenn man den für sich richtigen Kreditkartenanbieter aus unseren Kreditkarten im Test wählt, kann man mit einer Reisekreditkarte viel Zeit und Geld sparen. Die Jahresgebühren sind ein wichtiges Kriterium. Für Urlauber und gelegentlich Reisende ist eine kostenlose Kreditkarte fürs Ausland die beste Wahl. Viele der Reise Kreditkarten im Vergleich sind ohne Gebühren, bieten aber trotzdem alle wichtigen Vorteile einer guten Reisekreditkarte. Auch mit einer gebührenfreien Kreditkarte kann man weltweit kostenlos Geld abheben oder mit ihr bezahlen. Für Vielreisende kann sich eine Kreditkarte mit Jahresgebühr wirklich lohnen. Die kostenpflichtigen Kreditkarten in unserem Kreditkarten Vergleich bieten viele Extras wie Auslandskrankenversicherung, Reiseabbruchversicherung, Bonusprogramme, spezielle Rabatte und vieles mehr. Einige Reisekreditkarten im Kreditkartenvergleich fordern einen monatlichen Mindesteingang auf dem Konto. Aber viele der kostenlosen Kreditkarten im Test können auch ohne Einkommen beantragt werden. Wer sich trotz schlechter Bonität eine Reisekreditkarte bestellen möchte, sollte eine prepaid Kreditkarte ohne Schufa in Betracht ziehen. Welche Kreditkarte letztlich die beste Reisekreditkarte ist, muss jeder für sich selbst entscheiden.

Wie kann ich eine Reisekreditkarte beantragen?

Das Kreditkarte Beantragen dauert meistens nicht länger als drei Minuten. Das Antragsformular wird einfach online ausgefüllt und an die Bank gesendet. Nach einer kurzen Zeit kommt die Bestätigung der Bank sowie eine Aufforderung für den Identitätsnachweis. Bei den meisten Reisekreditkarten kann die Identität per Videoanruf bestätigt werden. Dazu muss man einfach ein Ausweisdokument wie Personalausweis oder Reisepass vor die Kamera halten und von einem Mitarbeiter der Bank prüfen lassen. Anschließend bekommt man die neue Reisekreditkarte per Post nach Hause geschickt.

Wer kann eine Reisekreditkarte beantragen?

Eine Reisekreditkarte kann von jeder volljährigen Person beantragt werden. Für Minderjährige gibt es spezielle Kreditkarten, meistens ohne Kreditrahmen. Die kostenpflichtigen und auch kostenlosen Kreditkarten fürs Ausland bekommt man je nach Bank auch ohne festes Einkommen. Für Personen mit einer schlechten Bonität gibt es Kreditkarten ohne Schufa-Prüfung. Nur der verfügbare Kreditrahmen richtet sich fast immer nach dem Einkommen. Es kann also wirklich jeder eine Kreditkarte beantragen. In unserem Reise Kreditkarten Vergleich gibt es die richtige Kreditkarte für jede Situation.

Wie hoch sollte mein Kreditrahmen sein?

Der Kreditrahmen der Reisekreditkarte sollte nicht zu hoch sein. Er sollte maximal die durchschnittlichen monatlichen Ausgaben während dem Urlaub abdecken und im Zweifelsfall lieber zu niedrig als zu hoch sein. Wenn die Reisekreditkarte missbraucht wird, bleibt der Schaden so wenigstens gering. Zwar wird das Geld in den meisten Fällen von der Bank erstattet, allerdings steht man im schlechtesten Fall erst mal ohne Geld in einem unbekannten Land da, falls der Übeltäter das gesamte Konto plündern konnte. Du möchtest mehr Geld ausgeben, als es der Verfügungsrahmen zulässt? Der Verfügungsrahmen der Reisekreditkarte kann jederzeit mit einer Überweisung vom Girokonto ausgeglichen oder weiter aufgeladen werden.

Ich habe meine Kreditkarte im Ausland verloren, was jetzt?

Als erstes solltest du gut überlegen, ob die Kreditkarte wirklich verschwunden ist. Wenn nämlich nach Verlust eine neue Kreditkarte beantragt wurde, kann die alte Karte in der Regel nicht mehr entsperrt werden und ist unbrauchbar. Im Inland ist der zentrale Sperr-Notruf für alle Kreditkarten kostenfrei unter 116 116 erreichbar. Im Ausland kann der zentrale Sperr-Notruf gebührenpflichtig unter +49 116 116 kontaktiert werden. Für die Sperrung musst Du die Kreditkartennummer, Bankleitzahl und Kontonummer bereithalten. Bei Diebstahl oder Raub der Reisekreditkarte sollte außerdem eine Anzeige bei der Polizei vor Ort erstattet werden.
Das Beantragen einer Ersatzkarte kann je nach Bank ein paar Tage oder sogar Wochen dauern. Oft gibt es aber die Möglichkeit, die neue Kreditkarte mit einer Express-Lieferung innerhalb weniger Tage an den Urlaubsort geschickt zu bekommen.

Wie sicher sind Kreditkarten im Ausland?

Eine Reisekreditkarte ist die einfachste und sicherste Methode für das Bezahlen und Geldabheben im Ausland. Vor allem muss man so nicht unnötig viel Bargeld mit sich herumtragen und kann entweder mit Kreditkarte zahlen oder immer wieder kleinere Beträge im Ausland abheben. Die von uns vorgestellten Kreditkarten erfüllen die höchsten Sicherheitsstandards und die Kreditkartenanbieter legen verschiedene Mindestanforderungen fest, welche die Händler bei einer Bezahlung mit Kreditkarte einhalten müssen. Aber auch die Kreditkarte selbst besitzt viele Sicherheitsvorkehrungen wie PIN Eingabe, EVM-Chip oder eine Sperrnotrufnummer, siehe weiter unten im FAQ.
 
Die Bezahlung mit Kreditkarte ist denkbar einfach und schnell erledigt. Für mobile oder online Bezahlungen mit Kreditkarte werden die Kartendaten aus Sicherheitsgründen in Transaktionsnummern (Tokens) umgewandelt. Die Anfragen zu Bezahlvorgängen mit Kreditkarte werden automatisch geprüft und auf betrügerische Muster untersucht. Viele Reisekreditkarten haben sogar die Option, den Kartenbesitzer über alle Transaktionen per SMS zu informieren. Die Reise Kreditkarten im Vergleich erfüllen den weltweiten Sicherheitsstandard PCIDSS (Payment Card Industry Data Security). Dadurch werden Bezahlvorgänge und das Geld abheben mit Kreditkarte bestens gesichert. Durch den Sicherheitsstandard werden zum Beispiel Sicherheitsvorkehrungen wie das Benutzen einer PIN oder Unterschrift gewährleistet. Weitere Bestimmungen sind zum Beispiel der Kreditrahmen oder Vorkehrungen für das Bezahlen im Internet. Die dreistellige Kartenprüfnummer stellt sicher, dass bei einer Bezahlung im Internet dem Käufer die Kreditkarte auch wirklich vorliegt. Zusätzlich gibt es bei Visa und Mastercard einen weiteren Sicherheitscode. Die Einlesung des Codes (Visa: Verified by Visa, Mastercard: Securecode) ist je nach Bank unterschiedlich, erfolgt aber meistens über eine App auf dem Smartphone und wird als zusätzliche Sicherheitsoption für Bezahlvorgänge angeboten.

Wie kann ich eine Kreditkarte im Ausland möglichst sicher verwenden?

Als Besitzer eine Reisekreditkarte sollte man ein paar Dinge zur sicheren Benutzung und der allgemeinen Sicherheit der Kreditkarte beachten: Die Reisekreditkarte an einem sicheren Ort aufbewahren. Die Kreditkarte nach Erhalt direkt unterschreiben. Bei einer Bezahlung die Kreditkarte immer im Blick behalten. Die Abrechnungen regelmäßig überprüfen, um mögliche Betrugsfälle zu entdecken. Den allgemeinen Sperr-Notruf +49 116 116 ins Handy speichern. Die Webseite der Bank nur über den Browser öffnen und niemals über in E-Mails gesendete Links. So fällt man nicht auf betrügerische E-Mails herein. Beim Online Banking am besten nur über eigene Geräte einloggen und diese mit Virenscanner und Firewall schützen. Bei Windows und vielen anderen PCs standardmäßig integriert.

Was passiert, wenn meine Kreditkarte von Fremden missbräuchlich eingesetzt wird?

Bei einem Kreditkartenmissbrauch ist die Haftung für Kreditkartenbesitzer gesetzlich auf 150 Euro beschränkt. Viele Anbieter der Reise Kreditkarten im Vergleich verzichten sogar ganz darauf. Man muss also keine Angst haben, dass jemand mit einer gestohlenen Kreditkarte oder Kartendaten auf eigene Kosten einkaufen geht. Um entstandene Schäden kümmert sich immer die Bank. Die Haftung gilt allerdings nicht bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit, wenn etwa die PIN zusammen mit der Karte aufbewahrt wird oder der Verlust der Reisekreditkarte nicht sofort gemeldet wird, siehe weiter oben im FAQ.

Was ist eine Charge Kreditkarte?

Wenn die Rede von Kreditkarten ist, wird meistens von der Charge Card gesprochen. Sie verfügt über einen echten Kreditrahmen und wird in Deutschland am meisten ausgegeben. Die Banken stellen die Karte als reguläre Kreditkarte bereit und Nutzer können bis zum Tag der Abrechnung einen Kredit aufnehmen. Je nach Bank und Konditionen gibt es die Charge Card als kostenlose Kreditkarte oder mit Gebühren. Der Kartenumsatz wird einmal im Monat in Rechnung gestellt und vom angegebenen oder zugehörigen Girokonto abgebucht. Eine Rückzahlung über Raten ist bei Charge Karten aber nicht möglich. Für den Kredit werden keine Sollzinsen oder andere Gebühren fällig. Erst wenn der Betrag am Tag der Abrechnung nicht gezahlt werden sollte, kommen Zinsen hinzu. Solange der Kredit nicht zurückgezahlt wurde, kann auch kein neuer aufgenommen werden. Der Verfügungsrahmen richtet sich bei dieser Art von Kreditkarte nach den individuellen Wünschen, der Bonitätsprüfung und dem monatlichen Geldeingang. Durch die niedrige Verschuldungsgefahr und Kreditaufnahme ohne Zinsen wurde die Charge Kreditkarte auchx zur beliebtesten Reisekreditkarte.

Was ist eine Debit Kreditkarte?

Debit Karten sind keine Kreditkarten, denn das Geld geht direkt vom Girokonto ab. Sie sind zwar meistens von Visa oder Mastercard, aber eignen sich eigentlich nicht gut als Reisekreditkarte. Der einzige Unterschied zur Girocard ist, dass man mit einer debit Karte im Internet zahlen kann. Mit einer debit Karte kann es bei Hotel- oder Mietwagenbezahlungen zu Problemen kommen, weshalb sich eine richtige Kreditkarte zum Reisen empfiehlt.

Was ist eine Revolving Kreditkarte?

Die Revolving Kreditkarte ist vor allem in den USA weit verbreitet, wird aber auch immer häufiger in Deutschland eingesetzt. Oft wird sie als „echte Kreditkarte“ bezeichnet, da man mit einer Revolving Kreditkarte einen richtigen Kredit aufnehmen kann. Wie bei einer Charge Card wird der Kartenumsatz einmal im Monat gesammelt abgerechnet und es fallen auch keine Zinsen an. Der Karteninhaber kann die Summe aber auch über einen längeren Zeitraum hinweg in Raten zurückzahlen. Einmal im Monat werden die Zahlungen der Kreditkarte abgerechnet. Bis dahin kostet ein Kredit auch keine Zinsen oder Gebühren. Der Zeitraum der Abrechnung kann auch zu einem bestimmten Zeitpunkt, zum Beispiel 6 Wochen nach der Abrechnung kommen. Bis dahin kann man von einem Kredit ohne Zinsen profitieren. Die ausstehende Summe für einen Ratenkredit kann auch frühzeitig mit einer Sondertilgung komplett bezahlt werden. Somit kann man die hohen Sollzinsen wenigstens teilweise umgehen, falls man sich für die Ratenzahlung entscheidet. Da man den Verfügungsrahmen der Kreditkarte auch bei offenen Beträgen jeden Monat wieder voll ausschöpfen kann, besteht bei einer Revolving Card mit den Ratenzahlungen die Gefahr der Schuldenfalle. Wer sich für eine gebührenfreie Kreditkarte entscheidet und die Zahlungen innerhalb der Frist begleicht, hat man mit einer „echten“ Kreditkarte keine Mehrkosten. In unserem Kreditkartenvergleich finden sich auch ein paar Revolving Cards, denn sie eignen sich gut als Kreditkarte zum Reisen.

Was ist eine Prepaid Kreditkarte?

Die prepaid Kreditkarte ist eigentlich keine richtige Kreditkarte, denn sie bietet keinen Kreditrahmen. Dafür hat man immer die volle Kostenkontrolle. Die Karte wird wie eine normale Kreditkarte verwendet, allerdings muss die prepaid Karte vorher mit Guthaben aufgeladen werden. Oft bekommt man die prepaid Kreditkarte kostenlos und eine aufladbare Kreditkarte ist eine gute Option, wenn man eine Kreditkarte trotz Schufa beantragen möchte. Sie ist außerdem eine ideale Kreditkarte für Studenten, Backpacker oder Minderjährige ohne festes Einkommen. Eine kostenlose prepaid Kreditkarte bietet keinen Kreditrahmen und benötigt auch kein festes Einkommen und keine Bonitätsprüfung. Man hat mit der prepaid Kreditkarte immer nur soviel Geld zur Verfügung, wie vorher aufgeladen wurde. Sogar mit einer negativen Bonitätsbewertung kann man so eine kostenlose Kreditkarte online beantragen. Da es sich bei prepaid Kreditkarten um Visa oder Mastercard handelt, können die Kreditkarten weltweit ohne Probleme verwendet werden. Bei manchen Unternehmen oder Autovermietungen sollte man mit der Kreditkarte im Ausland aber aufpassen. Zum Beispiel, wenn eine Kaution auf der Kreditkarte festgehalten werden soll, kann eine prepaid Kreditkarte unter Umständen abgelehnt werden. Bei Bedarf empfiehlt sich eine zweite, richtige Reisekreditkarte. In unserem Kreditkarten Test finden sich viele kostenlose Kreditkarten fürs Ausland, welche hervorragend geeignet sind.

Kann ich eine kostenlose Kreditkarte als Student oder Minderjähriger beantragen?

Ja, das ist in der Regel kein Problem, allerdings benötigt man für einige Kreditkarten ein regelmäßiges Einkommen. Bei der DKB wird kein festes Einkommen benötigt und somit werden auch Studenten und Minderjährige ohne weitere Nachfragen akzeptiert, jedoch kann der Kreditrahmen in diesem Fall ein wenig kleiner ausfallen.

Ist eine einzige Kreditkarte zum Reisen ausreichend?

Da es immer zu unvorhergesehenen Problemen kommen kann, sollte man vor allem als Alleinreisender immer zwei Reisekreditkarten dabei haben und diese auch an unterschiedlichen Plätzen verwahren. Sich nur auf eine Karte zu verlassen, kann einen in schwierige Situationen bringen. Bei einem Verlust oder Diebstahl steht man erstmal ein paar Tage ohne Kreditkarte da. Auch wenn das Geld durch Kriminelle abgebucht wurde oder die Reisekreditkarte vom Automaten eingezogen wird, kommt man mit einer zweiten Karte immer noch an Geld. Da die drei vorgestellten Kreditkarten komplett kostenfrei sind, können auch unbesorgt zwei oder sogar alle drei Karten beantragt werden. Zur allergrößten Not hilft nur ein Geldtransfer von Zuhause über Western Union, der aber natürlich immer mit Gebühren verbunden ist.

Ist eine Visa Card besser als American Express?

Weltweit werden Visa und Mastercard am häufigsten verwendet und so gut wie überall akzeptiert. Karten wie American Express oder Diners Club haben eine geringere Akzeptanz und weltweit etwa 600.000 weniger akzeptierte Geldautomaten als mit einer Visa Card. Eine Visa Card ist deshalb immer die bessere Wahl.

Der Geldautomat hat meine Karte geschluckt, was tun?

Wenn der Automat die Karte einzieht sollte man sicherstellen, dass der Automat nicht manipuliert wurde. Im Zweifelsfall sollte der Automat nicht mehr aus den Augen gelassen werden, bis ein Mitarbeiter der Bank eintrifft. Aus diesem Grund ist es immer besser, einen Automaten in einem Geschäft oder in einer Bank zu benutzen.

Meine Kreditkarte wurde im Ausland gesperrt, was ist los?

Es kommt zwar nicht oft vor, aber manchmal wird einem im Ausland die Kreditkarte gesperrt, da die Bank hinter den Abhebungen illegale Aktivitäten vermutet. Hat man nur eine Reisekreditkarte dabei, sollte so schnell wie möglich die Notfallnummer der Bank angerufen werden, da man sonst ohne Geld auskommen muss. Solche Sperrungen kommen in der Praxis zwar nicht sehr oft vor, wer aber auf Nummer sicher gehen möchte kann seine Bank einfach vorher über den Auslandsaufenthalt informieren.

Kreditkarte verloren oder gestohlen, wie gehe ich am besten vor?

Bei einem Verlust oder Diebstahl sollte sofort die Notfallnummer der Bank angerufen werden. Auch bei anderen Problemen wird einem unter diesen Nummern zu jeder Zeit weitergeholfen. Die DKB Kreditkarte sperrt man unter der 03012-030000.

Nur die beste Reisekreditkarte ist gut genug

Im Ausland muss man sich auf seine Reisekreditkarte verlassen können, denn ohne Geld ist man auf Reisen ziemlich aufgeschmissen. Mit der DKB Kreditkarte kann man nichts falsch machen und nicht umsonst wird sie von fast jedem Reisenden genutzt. Denk für lange Reisen auch daran dich um eine passende Auslandskrankenversicherung zu kümmern.