Die 15 ultimativen Langstreckenflug Tipps für lange Flüge

Diese Tipps für lange Flüge werden Dir auf der nächsten Reise helfen.

Die Vorfreude auf den nächsten Urlaub ist immer groß, allerdings muss oft erst mal ein langer Flug überstanden werden. Auch wenn es dabei zu Verzögerungen oder Komplikationen kommt, solltest Du die ganze Situation gelassen sehen. Schließlich fliegst Du gerade in Urlaub und kennst Die besten Langstreckenflug Tipps!

Die besten Tipps für lange Flüge

Momentan dauert der längste Flug knappe 17 Stunden und geht von Sydney nach Dallas. Das ist eine echt lange Zeit, die Du irgendwie totschlagen musst. Da Du auf der Reise an deinen Sitz gebunden bist und nicht wirklich viel Platz vorhanden ist, vergeht auch bei kürzeren Strecken die Zeit immer unendlich langsam. Wenn Du ein paar der folgenden Langstreckenflug Tipps beachtest, kannst Du es dir so angenehm wie möglich machen und dein Ziel ohne Stress erreichen.

Das sind die 15 besten Langstreckenflug Tipps!

Langstreckenflug Tipps

1. Flüge ohne Zwischenstopp buchen

Das Umsteigen kostet immer Zeit und Nerven. Am besten sind Nonstop-Flüge, denn damit musst Du nicht stundenlang an einem Flughafen warten, an dem Du eigentlich gar nicht sein willst. In der Regel sind die Zwischenstopps nur ein paar Stunden, aber oft musst Du im Transitbereich warten und teures Essen am Flughafen kaufen. Zahle also lieber etwas mehr, wenn Du dafür einen Flug ohne Zwischenstopp buchen kannst.

2. Nimm einen anderen Flughafen

Schaue nach anderen Flughäfen, von denen Du deine Reise starten kannst. Die Preise und Flüge können je nach Stadt sehr unterschiedlich sein und eventuell lohnt sich eine Zugfahrt zu einem anderen Flughafen. Im besten Fall lässt Du dich natürlich von Familie oder Freunden dorthin fahren und kannst von einem Nonstop-Flug profitieren, der von deiner Heimatstadt nicht möglich gewesen wäre.

Mit diesen Flugsuchmaschinen findest Du immer die günstigsten Non-Stop Flüge.

3. Nachtflüge bevorzugen

Nachtflüge sind natürlich immer vorteilhaft, da man so zur gewohnten Zeit schlafen kann. Abends losfliegen und morgens ausgeruht ankommen klappt zwar nur selten wirklich gut, ein paar Stunden Schlaf sind aber immer irgendwie drin. Außerdem kann man sich leichter an die Zeitverschiebung anpassen und dem Jetlag vorbeugen.

4. Online Check-in nutzen

Bei den meisten Airlines kannst Du schon von Zuhause einchecken und dir oft einen guten Platz sichern. Die Zeit ist je nach Airline unterschiedlich, meistens kannst Du aber schon 48 Stunden vorher einchecken. Den Boardingpass kannst Du dann meistens ausgedruckt mitnehmen oder Du bekommst einen Code auf dein Handy. Wenn Du den Check-in schon zuhause erledigst, kannst Du dich mit deutlich weniger Stress auf den Weg zum Flughafen machen.

An vielen Flughäfen gibt es mittlerweile Automaten, an denen Du einfach deinen Reisepass einscannst und den Boardingpass ausgedruckt bekommst. Halte einfach die Augen offen nach solchen Automaten.

5. Rechtzeitig am Flughafen erscheinen

Das klingt erstmal logisch, jedoch gibt es immer ein paar Reisende, die sich auf den letzten Drücker am Flughafeb abhetzen. Das Boarding erfolgt meistens etwa eine Stunde vor Abflug, der Check-in und die Gepäckabgabe sollten also schon vorher erledigt sein. Plane lieber großzügig und erkunde in der Zwischenzeit den Flughafen, falls noch etwas Zeit übrig bleiben sollte. Für Langstrecken solltest Du mindestens 2 Stunden vor Abflug am Flughafen sein, mit 3 Stunden bist Du auf jeden Fall auf der sicheren Seite.

6. Die besten Plätze im Flugzeug

Beste Plätze im Flugzeug

Bei vielen günstigen Airlines hast Du keine freie Sitzwahl ohne etwas Extra zu zahlen. Bei anderen ist die Sitzwahl aber oft im Preis inbegriffen.

Die Sitze vor der Trennwand in der Mitte bieten zwar viel Beinfreiheit, dort werden aber oft Kinderbetten aufgestellt und der kostbare Platz ist nur eingeschränkt verfügbar. Auch kannst Du dort eher schlecht schlafen, da Kleinkinder keine Rücksicht auf dich nehmen werden und Du darauf hoffen musst, dass sie ebenfalls friedlich schlafen. Das Handgepäck kann auf diesen Plätzen übrigens oft nicht verstaut werden, was nochmals etwas Platz wegnimmt.

Die hinteren Sitze sind nah an der Bordküche. Dort kannst Du dir schnell mal etwas Bewegung verschaffen oder mit dem Bordpersonal plaudern. Da diese Sitze hinter den Triebwerken sind, ist der Geräuschpegel allerdings etwas höher als auf den vorderen Plätzen.

Die Sitzplätze in der Mitte zwischen Gang und Fenster werden immer als letztes gebucht. Seit ihr zu zweit unterwegs, bucht ruhig einen Fenterplatz und einen Platz am Gang, so das der Platz zwischen euch frei bleibt. Kommt dann doch jemand zwischen euch, könnt ihr mit Sicherheit problemlos einen Platz tauschen, da niemand gerne in der Mitte sitzt, schon gar nicht neben Fremden. Im besten Fall habt ihr aber eine ganze Reihe für euch.

7. Die richtigen Klamotten im Flugzeug

Langstreckenflug-Tipps

Dein Reiseziel bestimmt dein Outfit, allerdings ist es in Flugzeugen oft ziemlich kühl. Auch wenn Du auf die Bahamas fliegst, solltest Du nicht in kurzer Hose und T-Shirt ins Flugzeug steigen. Bequeme Schichten, die ohne Probleme ausgezogen und wieder angezogen werden können, sind immer die beste Lösung. Je nach Länge des Fluges sind auch ein paar Klamotten zum Wechseln nicht verkehrt, damit Du dich bei der Ankunft frisch fühlst. Bedenke auch deine Zwischenstopps und plane nach dem dortigen Klima. Wenn Du im Winter einen Zwischenstopp in Moskau machst, aber nur kurze Hosen dabei hast, wirst Du dich ziemlich ärgern.

Mit ein paar warmen Socken kannst Du deine Schuhe im Flieger ausziehen, außerdem sorgen sie für den gewissen Wohlfühlfaktor.

Achte darauf, dass Du gemütliche Kleidung anziehst. Unter den Fluggästen sind die Erfahrenen schnell auszumachen, denn sie reisen üblicherweise in bequemer und luftiger Kleidung. Auf Dinge wie Gürtel oder eng anliegende Kleidung solltest Du während des Flugs komplett verzichten. Deine Jeans und Hemd machen zwar einen guten Eindruck, allerdings musst Du keinen von den Passagieren beeindrucken und wer schläft schon gerne in seinen Jeans?

8. Das hilft gegen trockene Luft im Flieger

In Flugzeugen liegt die Luftfeuchte oft bei gerade mal 20%, also deutlich niedriger als in einem Wohnhaus. Durch die trockene Luft wird dein Körper während des Flugs ausgetrocknet. Nimm also ausreichend Wasser mit auf deinen Flug und trinke regelmäßig. Alkohol und Kaffee tragen übrigens zur Dehydration bei, am besten trinkst Du Wasser oder verdünnte Säfte, vor allem vor dem Einschlafen.

Du darfst zwar kaum Flüssigkeiten mit an Bord nehmen, aber auch dafür gibt es einen einfachen Trick. Du kannst eine leere Flasche mit dir führen, die Du nach dem Sicherheitscheck an einem Wasserspender auffüllen kannst. Diese Flasche kannst Du dann problemlos mit in den Flieger nehmen.

Kontaktlinsenträger sollten an einen Behälter und Flüssigkeit denken, damit die Linsen nicht die ganze Zeit getragen werden müssen. Augentropfen sollten ebenfalls immer dabei sein.

9. Richtig Packen für den Flug

Als erstes solltest Du einen guten Rucksack oder Tasche mit mehr als nur einem Fach wählen. Du möchtest nicht alles unsortiert dabei haben, denn auf dem engen Sitzplatz kann es sonst umständlich werden, Kopfhörer und andere wichtige Dinge von ganz unten herauszusuchen. Hier findest Du die besten Handgepäck Koffer zum Reisen.

Dinge die häufig benötigt werden, gehören nach ganz oben oder in ein kleines Fach, damit Du nicht jedes Mal deine ganze Tasche auspacken musst.

Ganz wichtig für einen gemütlichen Flug ist ein Nackenhörnchen, damit Du immer gemütlich schlafen kannst, egal auf welchem Sitz Du dich befindest. Ein Schlafmaske ist ebenfalls sehr zu empfehlen, damit Du richtig durchschlafen kannst. Für den störenden Lärm empfehlen sich günstige Ohropax oder alternativ edle Ohrstöpsel, damit Du bei der Ankunft auch wirklich perfekt ausgeruht bist.

Auch ein praktisches Zahnbürsten-Reiseset oder Feuchtigkeitstücher in Tablettenform können auf langen Flügen sehr praktisch sein.

Etwas Lektüre oder ein paar Spiele auf dem Smartphone sind immer ein guter Zeitvertreib. Lade dir noch Zuhause die besten Spiele oder Filme herunter und nimm einen Reiseführer für dein Reiseziel mit. Dein Ladekabel sollte natürlich ebenfalls immer griffbereit sein! Willst Du keine schweren Bücher mitschleppen, hast Du mit einem Kindle trotzdem auf Millionen von Bücher Zugriff und der Langeweile ist vorgebeugt.

Etwas Süßes sollte immer dabei sein, da es eine willkommene Abwechslung zum Essen im Flugzeug ist und bei empfindlichen Ohren den Druck beim Start und der Landung nimmt.

Da man durch die geringe Luftfeuchte und niedrigen Luftdruck den Geschmack von Nahrung viel schlechter wahrnimmt, ist das Flugzeugessen sehr stark gewürzt und enthält oft viel Zucker. Das kohlenhydratreiche Essen wirkt wissenschaftlich zwar etwas gegen Jetlags, allerdings solltest Du immer noch etwas gesundes einpacken.

Deine Kamera sollte natürlich von Anfang an dabei sein, schließlich beginnt die Reise schon hinter deiner Haustür.

10. Genug Bewegung während dem Flug

Niemand kann so einfach stundenlang auf seinem Sitz bleiben. Stundenlang herumsitzen und Filme schauen klingt zwar für viele erstmal verlockend, aber auf Dauer ist es nicht nur langweilig, sondern auch noch schlecht für die Gesundheit. Durch die Flughöhe besteht die Gefahr einer Beinvenenthrombose. Das ist ein Blutgerinsel, welches durch den langsamen Blutfluss durch eine Vene verursacht werden kann. Etwas Bewegung zwischendurch darf also auf keinen Fall fehlen.

Viele Menschen schwören auf Stützstrümpfe während dem Flug, um die Blutzirkulation anzuregen und Schwellungen vorzubeugen.

11. Übungen auf dem Sitzplatz

Stehe ruhig einmal pro Stunde auf und laufe in die Bordküche oder mache Kniebeugen. Auf deinem Platz kannst Du aber auch einige Übungen machen. Das Durchkneten der Waden kann schon einiges bewirken. Ziehen deine Zehen und Fersen abwechselnd an, um das angestaute Blut wieder hochzupumpen.

Einer krummen Sitzhaltung kannst Du durch Schlulterkreisen vorbeugen.

Mache einen Katzenbuckel und ziehe die Nase zur Brust. Anschließend gehe langsam ins Hohlkreuz und lege deinen Kopf in den Nacken und wiederhole die Übungen. So bleibt deine Wirbelsäule locker und entspannt.

Auch dein Nacken sollte nicht steif werden. Drehe den Kopf nach rechts und links oder versuche ihn seitlich auf die Schultern zu legen. Das kannst Du beliebig oft wiederholen.

Ziehe deine Knie hoch und versuche so weit wie möglich in Richtung Nase zu kommen. Danach Strecke sie nach vorne aus. Das hilft gegen Krämpfe in den Beinen und lockert die Hüfte.

12. Plane deinen Flug

Oft wird die Situation ja nur schlimmer, wenn man sich viele negative Gedanken darum macht. Es hilft sehr, den ganzen Flug nicht als einen langen Abschnitt zu betrachten. Plane deinen 12 Stunden Flug in mehreren Etappen. Ziehe einfach 45 Minuten für den Start und die Landung ab sowie eine Stunde für die Mahlzeit. Ziehe nochmal 6 Stunden zum schlafen ab, plane 2-3 Filme ein und schon bist Du am Ziel. Die Zeit wird so vermeintlich viel schneller vorbei sein.

13. Was kannst Du noch im Flugzeug machen?

Am besten ist es natürlich, wenn Du in der Zeit etwas produktiv bist. Musst Du noch eine Präsentation machen oder an deinem Roman schreiben? Was auch immer es ist, jetzt ist ein geeigneter Zeitpunkt.

14. Körperpflege im Flugzeug

Nur weil Du ewig auf deinem Platz verbringen musst, solltest Du trotzdem nicht auf dein Deo oder das Gesicht waschen verzichten. Deine Sitznachbarn werden es dir danken und Du wirst dich deutlich frischer fühlen. Wasche dein Gesicht und denke danach an eine Feuchtigkeitscreme gegen die trockene Luft im Flieger.

15. Tipps gegen Jetlag

Der Jetlag ist zu einem kleinen Teil Kopfsache. Denke also nicht an Zuhause und wie spät es dort jetzt ist, das ist in keinem Fall hilfreich. Nehme lieber die neue Ortszeit an und denke nicht weiter darüber nach.

Viele Menschen stellen ihre Uhren schon zu Beginn des Flugs auf die neue Zeit um. Das kann bedeuten, dass Du dich direkt nach dem Einsteigen schlafen legst, vielen Menschen hilft es aber gut, um sich an die neue Zeit zu gewöhnen.

Halte dich nach der Ankunft möglichst im Freien auf, denn die Sonne hemmt die Melatonin-Produktion und dein Körper wird sich viel schneller an die neue Zeit gewöhnen.

Halte unbedingt bis zum Abend durch und verzichte auf einen Mittagsschlaf. Das wird deinen Rhythmus nur noch mehr durcheinander bringen.

Wenn Du extremen Hunger zu ungewöhnlichen Zeiten verspürst, esse trotzdem nicht zu viel. Passe deine Mahlzeiten lieber direkt an die örtliche Zeit an.

Erfahre hier mehr über Jetlags und wie man sie vermeiden kann.

Mit diesen Langstreckenflug Tipps solltest Du jetzt in der Lage sein, jeden Flug zu überstehen.

EMPFOHLENES REISEGEPÄCK

Katze reist im Campervan durch Australien

Diese Katze hat wahrscheinlich schon mehr von Australien gesehen als Du

Gefährlichste Insel der Welt

Ist das die gefährlichste Insel der Welt?