Ferienwohnung eröffnen

Ferienwohnung eröffnen und erfolgreich vermieten

Das Vermarkten einer Ferienwohnung kann sich richtig lohnen. Hier erfährst du, worauf es dabei ankommt!

Eine Ferienunterkunft kann eine wunderbare Einkunftsquelle sein. Sie bringt zudem auch immer wieder interessante Besucher in das eigene Leben. Wenn Sie Interesse und den entsprechenden Raum dafür haben, können Sie also gleich mehrfach davon profitieren. Das liegt auch daran, dass Menschen vermehrt Urlaub in Deutschland machen möchten oder Kurztrips unternehmen. Worauf es ankommt und wie Sie Ihre Ferienwohnung eröffnen und auch erfolgreich vermieten können, erfahren Sie hier:

Eine Ferienwohnung eröffnen einfach gemacht

Eine Unterkunft für Urlauber zu eröffnen wirft einige Fragen auf. Darunter beispielsweise:

  • Welche Ausstattung wird benötigt?
  • Handelt es sich bei der Unterkunft um ein Gewerbe?
  • Wie sollte die Werbung für Wohnung oder Haus aussehen?

Die erste und wichtigste Frage ist jedoch, ob sich der Aufwand überhaupt lohnt. Dank zahlreicher Möglichkeiten des Urlaubs in der Heimat ist die Beliebtheit jedoch entsprechend gestiegen. Dadurch ist auch die Nachfrage erhöht.

Für die Eröffnung einer Ferienwohnung muss einiges beachtet werden

Die Ferienwohnung richtig ausstatten – so geht’s

Damit sich Gäste wohlfühlen können, muss die Unterkunft entsprechend ausgestattet sein. Setzen Sie dafür Ihre Zielgruppe in den Fokus. Handelt es sich dabei um Familien, Gruppen von Freunden, Paare oder Singles, die als digitale Nomaden die Welt erkunden?

Eine sinnvolle Grundausstattung besteht in jedem Fall aus den folgenden Faktoren:

  • Bettwäsche und Handtücher: Wer spontan in den Urlaub aufgebrochen ist oder plant längere Zeit zu bleiben, möchte oftmals nicht ausreichend Bettwäsche und Handtücher mitnehmen. Stellen Sie diese also bereit. Falls Sie die Möglichkeit haben und für längere Zeit vermieten möchten, bietet sich auch eine Waschmaschine als Alternative an.
  • Geschirr: Wer bewusst eine Ferienwohnung anstelle eines Hotels wählt, wird in dieser auch essen und trinken. Geschirr, Kochgeschirr und Besteck sollten daher zur Verfügung stehen. Gegebenenfalls können auch einige weitere Annehmlichkeiten wie Salz und Pfeffer, ein Toaster oder Aufbewahrungsdosen zur Verfügung stehen.
  • Internet: Nicht nur digitale Nomaden sind auf diese Verbindung zur Welt angewiesen. Gerade bei der Vermietung an jüngere Menschen sollten Sie daher für einen verlässlichen Zugang sorgen.
  • Unterhaltung: Fernseher, Bücher und Spiele helfen an den Abenden und an Regentagen die Stimmung hochzuhalten.
  • Grill und Co.: Bei Ferienhäusern kann ein Grill sinnvoll für die Ausstattung sein. Bei einer Wohnung mit Balkon sind Sonnenschirme eine gute Idee.
Solche besonders kleinen Ferienwohnungen (Tiny Houses) werden immer beliebter

Werbung für die Ferienwohnung

Bei der Werbung für die Ferienwohnung haben Sie als Gastgeber einen großen Spielraum. Achten Sie dabei darauf, dass ein erster Eindruck entscheidend ist. Wenn Sie Fotos aufnehmen und einstellen, sollten diese natürlich die Realität wiedergeben aber auch von hoher Qualität sein.

Beschreiben Sie die Unterkunft so genau wie möglich und setzen Sie sich möglichst von anderen Anbietern in Ihrem Umfeld ab. Ferienwohnungsportale wie BestFewo bieten dafür einen guten Überblick. Die einfache Vermarktung mit BestFewo bietet Ihnen zahlreiche Vorteile, vom unkomplizierten Inserieren Ihrer Ferienwohnung bis zur Verwaltung von Buchungen.

Preisfindung für die Ferienunterkunft

Ein entscheidender Vorteil von Ferienwohnungen ist, dass sie preislich günstiger als Hotels sind und dennoch mehr Raum bieten. Dank des Internets ist es jedem sehr einfach möglich, einen Preisvergleich durchzuführen. Passen Sie den Mietpreis pro Tag immer wieder an. Dadurch können Sie im Wettbewerb mithalten.

In der Saison oder bei einer umfassenden Ausstattung sollten Sie die Unterkunft nicht unter Wert verkaufen. Kalkulieren Sie zudem die folgenden Faktoren ein:

  • Anzahl der Interessenten
  • Anzahl der Konkurrenz
  • Beliebtheit der Gegend
  • Möglichkeiten vor Ort
  • Zugang zu Urlaubsaktivitäten

Wann ist ein Gewerbeschein für die Ferienwohnung notwendig?

Das ist erst dann erforderlich, wenn die Einnahmen jährlich die Grenze von 24.500 Euro erreichen. In diesen Fällen muss ein Gewerbe angemeldet werden. Achten Sie zudem darauf, dass die Wohnung erst dann als Zweitwohnsitz gilt und entsprechend gemeldet werden muss, wenn Sie darin pro Jahr selbst mehrere Wochen verbringen. Nutzen Sie also beispielsweise die Arbeitswohnung am Wochenende als Feriendomizil, besteht eine Meldepflicht. Zudem sind die Steuern abhängig von dem Nutzungszweck. Auf mietrecht.org gibt es diesbezüglich weiterführende Informationen wenn Sie eine Ferienwohnung eröffnen möchten.

Auch wenn es anfangs schwierig erscheint, kann das Vermarkten einer Ferienwohnung zahlreiche Vorteile mit sich bringen. Ein zusätzliches Einkommen mit anderweitig nicht genutztem Wohnraum und zahlreiche neue Bekanntschaften sind möglich.

Happy-mobile-bg