Neuseeland Gletscher Helikopter Tour

Helikopterflug über die größten Gletscher in Neuseeland

Die größten Gletscher in Neuseeland können mit verschiedenen Organisationen per Helikopterflug erkundet werden.

Eine Zählung in den 1980er Jahren ergab, dass es in Neuseeland rund 3155 Gletscher mit einer Fläche größer als einen Hektar gibt. Zu den größten und bekanntesten Gletschern Neuseelands zählen Fox-Gletscher, Franz-Josef-Gletscher und der Tasman-Gletscher. Letzterer ist außerdem der größte Gletscher in Neuseeland.

Franz-Josef-Gletscher und Fox-Gletscher in Neuseeland

Franz-Josef-Gletscher und Fox-Gletscher zählen zu den größten und meistbesuchten Gletschern in Neuseeland und gehören zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten der neuseeländischen Südinsel. Beide Gletscher sind touristisch sehr gut erschlossen und lassen sich von den gleichnamigen Dörfern aus gut besichtigen.

Der Fox Gletscher in Neuseeland
Der Fox-Gletscher in Neuseeland

Neuseeland Gletscher besichtigen

Fox- und Franz-Josef-Gletscher sind aber nicht die einzigen Gletscher in der Gegend. Auch Neuseelands größter Gletscher, der Tasman Gletscher erstreckt sich über die Rückseite von Aoraki/ Mount Cook – dem höchsten Berg in Neuseeland. Die Gletscherzungen der drei Gletscher lassen sich ohne Probleme zu Fuß erreichen – wer aber alle drei Gletscher an einem Tag sehen möchte und außerdem noch den höchsten Berg Neuseelands besichtigen möchte, schafft dies nur mit einem Helikopter.

Mit dem Helikopter über den Fox Gletscher

Helikopterflug über die größten Gletscher Neuseelands
Der Hubschrauber Start- und Landeplatz im Fox-Glacier-Village

Die atemberaubende Aussicht von oben

Wir starten mit dem Helikopter in Richtung Fox-Gletscher. Durch das Geröll und die vom Gletscher zermalenen Steine ist das Eis im unteren Bereich des Gletschers grau gefärbt. Aus dem Inneren des Gletschers schimmert jedoch immer wieder das blaue Eis hervor.

Fox Gletscher in Neuseeland
Der Fox Gletscher von oben

Das typisch blaue Eis der Gletscher wird durch den enormen Druck erzeugt, denn nur wenn das Eis einen sehr geringen Sauerstoffanteil hat, schimmert es in dieser schönen blauen Farbe.

Gletscherspalten des Fox Gletscher
Gletscherspalten des Fox Gletscher

Wenn sich das Eis im oberen Bereich der Gletscher neu bildet ist es nahezu weiß, doch sobald es unter dem Gewicht des Gletschers gepresst wird, kommt die blaue Farbe des Eises zum Vorschein.

Blaues Gletschereis
Auch wenn es von oben vielleicht nicht so aussieht – die Gletscherspalten sind unglaublich tief

Die Gletscherspalten im oberen Bereich des Gletschers sind viele Meter tief

Der Weg nach oben ist gespickt mit 30 bis 40 Meter tiefen Gletscherspalten. Oben auf den Bergen befindet sich das Nährgebiet des Gletschers. Ein Gebiet von etwa 36 Quadratkilometern, von welchem der Gletscher durch den häufigen Schneefall durchgehend gefüttert wird. Der Fox Gletscher wurde übrigens im Jahr 1872 nach Sir William Fox benannt, dem damaligen Premierminister von Neuseeland.

Oberes Ende des Fox Gletscher
Wir nähern uns dem oberen Ende des Fox Gletscher

Sowohl Fox Gletscher als auch der etwa 25 Kilometer entfernte Franz Josef Gletscher bewegen sich mit einer ungewöhnlich hohen Geschwindigkeit ins Tal. Der Fox-Gletscher schiebt sich mit etwa einem Meter pro Woche vorwärts und ist damit etwa zehnmal schneller als gewöhnliche Gletscher. Der Franz-Josef-Gletscher ist noch schneller und fließt pro Tag etwa einen halben Meter. Ein über dem Gletscher abgestürztes Flugzeug wurde deswegen bereits nach vergleichsweise kurzen sieben Jahren wieder am anderen Ende vom Eis freigegeben.

Fox Gletscher Eislandschaft
In diesem Bereich sollte man sich nicht aufhalten, denn immer wieder bricht das Eis und es enstehen neue Gletscherspalten

Der Pilot sucht eine freie Stelle zum Landen

Am oberen Ende des Fox Gletschers ist die Eisschicht über einen Kilometer dick und wird ständig von frischem Schneefall bedeckt. Hier ist der einzig sichere Ort, um mit dem Helikopter auf dem Gletscher zu landen.

Landung auf dem Fox Gletscher in etwa 3500 Meter Höhe
Landung auf dem Fox Gletscher in etwa 3500 Meter Höhe

Ein surreales Gefühl – gerade eben waren wir noch in der Zivilisation und nun finden wir uns in einer traumhaften Berglandschaft wieder. Hier oben fühlt man sich wie in einer anderen Welt. Alles hat riesige Dimensionen und ich komme mir auf einmal sehr klein vor!

Hubschrauber auf dem Fox Gletscher
Der Hubschrauber wirkt in dieser Umgebung wie ein Spielzeug
Nährgebiet des Fox Gletscher
Das Nährgebiet des Fox Gletscher ist umgeben von Berggipfeln
Happytravels Autor auf dem Eis
Unser Happytravels Autor auf einer 1 km dicken Eissicht

Wir fliegen zum höchsten Berg Neuseelands

Nach der Landung auf dem Fox Gletscher geht es weiter in Richtung Aoraki/Mount Cook, dem höchsten Berg Neuseelands mit einer Höhe von 3724 Metern. Der Aoraki/Mount Cook ist Teil des Mount Cook National Park, welcher insgesamt 19 Gipfel über 3000 Meter beheimatet.

Berggipfel im Mount Cook National Park
Berggipfel im Mount Cook National Park
Gipfel von Aoraki/Mount Cook
Wir nähern uns dem Gipfel von Aoraki/Mount Cook

Der höchste Berg Neuseelands ist nach dem britischen Entdecker James Cook benannt. Der maorische Ausdruck Aorangi, bzw. Aoraki war der Name einer besonderen Person eines Maori Stammes. Viele Menschen glauben allerdings, dass der maorische Name soviel bedeutet wie Wolkendurchbrecher, bestehend aus den maorischen Wörtern “Ao” und “Raki”. Im Sprachenstreit, welcher viele Orte von Neuseeland betrifft, hat man sich schließlich darauf geeinigt den Berg offiziell Aoraki/Mount Cook zu nennen.

Berggipfel mit einer Höhe von über 3000 Metern
Insgesamt gibt es hier 19 Berge mit einer Höhe von über 3000 Metern
Lawinengefahr Mount Cook Neuseeland
In dieser Gegend kommt es häufig zu Lawinen. Da hier jedoch weit und breit keine Menschen leben, kommt es nur selten zu einem Unglück.
Mount Cook, Aoraki der höchste Berg in Neuseeland
Plötzlich liegt er vor uns: Der höchste der drei Gipfel von Aoraki/Mount Cook, dem höchsten Berg Neuseelands

Hinter Aoraki/Mount Cook, liegt der größte Gletscher Neuseelands

Etwa 5 Kilometer östlich vom Gipfel des höchsten Berges erstreckt sich der Tasman-Gletscher, auch Haupapa genannt. Mit einer Länge von 27 Kilometern und einer Fläche von 101 Quadratkilometern ist der Tasman-Gletscher der größte Gletscher in Neuseeland und wahrlich ein beeindruckender Anblick.

Haupapa/ Tasman Gletscher in Neuseeland
Der größte Gletscher Neuseelands, der Haupapa/ Tasman Gletscher mit einer Länge von 27 Kilometern

Auch der Murchison Gletscher, Hooker Gletscher und Mueller Gletscher liegen hier im Mount Cook National Park direkt neben dem Tasman-Gletscher. Von den 707 Quadratkilometern Fläche des Nationalparks sind etwa 40 Prozent vergletschert.

Tasman Gletscher in Neuseeland
Gletscherspalten des Tasman Gletscher

Wir fliegen weiter in Richtung Franz Josef Gletscher

Etwa 25 Kilometer nördlich des Fox Gletschers liegt der knapp 10 Kilometer lange Franz Josef Gletscher. Er erstreckt sich von seinem Nährgebiet in 2955 Meter Höhe bis auf 425 Meter über dem Meeresspiegel.

Oberer Bereich des Franz-Josef-Gletscher
Der obere Bereich des Franz-Josef-Gletscher

Der Name Franz Josef Gletscher stammt übrigens von einem Deutschen: Der Gletscher wurde im Jahr 1865 vom deutschen Entdecker Julius von Haast nach Franz Joseph I. von Österreich benannt.

Franz-Josef-Gletscher in Neuseeland
Der Franz-Josef-Gletscher fließt auf einer Länge von 10,25 Kilometern das Tal hinunter

Landung in Fox Gletscher

Auch jetzt, etwa zwei Jahre später, war der Helikopterflug über Neuseelands Gletscher eines der schönsten und beeindruckendsten Erlebnisse in Aotearoa. Wenn du in Neuseeland unterwegs bist und die beeindruckenden Gletscher hautnah erleben möchtest, kann ich dir so einen Helikopterflug wirklich nur empfehlen!

Blick auf den Gletscher
Ein letzter Blick auf den Gletscher, bevor wir zur Landung ansetzen

Helikopterflug über die Gletscher in Neuseeland günstig buchen

Sowohl von den Ortschaften Fox Gletscher, als auch Franz Josef starten regelmäßig Helikoptertouren über die Gletscher. Es gibt verschiedene Routen mit oder ohne Landung auf dem Gletscher – die Preise für einen Helikopterflug starten etwa ab $300 NZD.