So entsteht ein neuer Spielplatz für Kinder in Kambodscha

Nur durch Spenden wurde dieses tolle Projekt möglich gemacht.

Nachdem er 10 Jahre lang durch die Welt gereist ist und wirklich jedes Land besucht hat, möchte Johnny Ward aus Irland der Welt etwas zurückgeben. Er hatte es sich immer vorgenommen, doch auf seinen Reisen durch die Westafrikanischen Länder hat er zusammen mit seinem Reisegefährten Josh beschlossen, dass sie nun endlich aktiv werden müssen, anstatt immer nur darüber zu reden. Deshalb haben sie ganz ohne Vorkenntnisse einfach angefangen, eine NGO in Senegal zu kontaktieren und zu Spenden aufgerufen.

Durch die Spenden ihrer Follower in den sozialen Medien und dadurch, dass die beiden selbst tatkräftig mit angepackt haben, ermöglichten Sie alleinstehenden Müttern ihre Produkte auf anständigen Tischen zu verkaufen. Davor saßen sie einfach nur am Straßenrand im Staub und versuchten, etwas Geld mit ihren Produkten zu verdienen. Außerdem spendeten sie mit der Hilfe von vielen Freiwilligen einige Computer, Sportgeräte und Lebensmittel für die Bevölkerung in Senegal, um den Bedürftigen zu helfen und ohne selbst daran zu verdienen. Anschließend setzten Sie ihre Reise durch Afrika fort, doch der Grundstein für weitere Projekte war gelegt.

Ein neuer Spielplatz in Kambodscha

Battambang Landschaft
Die Umgebung von Battambang, welches etwa 3 Stunden von Siem Reap entfernt liegt.

Bei ihrer Reise durch Kambodscha im Jahr darauf starteten die beiden dann ihr eigenes Projekt. In dem kleinen Dorf Battambang gibt es eine Schule, die so gut wie kein eigenes Equipment hatte. Also starteten die beiden eine Spendenaktion. Die Spenden waren mit einem Gewinnspiel verbunden, an dem jeder teilnehmen konnte. Für $10 kommt der eigene Name einmal in die Lotterie, für $25 dreimal. Das Geld wurde ausschließlich für dieses Projekt verwendet, ohne das irgendwelche Anteile einbehalten wurden. Der Gewinner der Lotterie bekam den Flug nach Bankok sowie ein paar Tage Aufenthalt bezahlt. Die Weiterreise nach Battambang auf dem Landweg und insgesamt 2 Wochen Rundreise durch Kambodscha und Thailand zusammen mit Johnny und Josh waren ebenfalls komplett umsonst für den Gewinner.

Als das Geld zusammen war, konnte endlich losgelegt werden. Unzählige freiwillige Helfer beteiligten sich an dem Projekt, um den Kindern vor Ort eine Freude zu machen und ihnen zu einer anständigen Schule sowie Schulbildung zu verhelfen. Das wichtigste Anliegen war den beiden der Spielplatz und Dinge wie Whiteboards, Bücher und Stifte für den Unterricht.

Durch die Spenden konnte ein schöner Spielplatz für die Schule errichtet werden. Die meisten Kinder hatten noch nie in ihrem Leben einen Spielplatz gesehen und die Freude steht ihnen ins Gesicht geschrieben.

Kinder beobachten Drohne
Die Drohne, die während der Aufnahmen verwendet wurde, hat die Kinder sehr beeindruckt.

Der Spielplatz ist nun komplett fertiggestellt und erfreut die Kinder jeden Tag aufs neue. Da wirklich viele Leute gespendet haben, hat das Geld sogar für neue Fahrräder und weitere Dinge gereicht. Am meisten freuen sie sich aber natürlich über den Spielplatz.

Spielplatz von oben
Der fertige Spielplatz mit der Drohne fotografiert.

Der Spielplatz ist fertig und die Kinder haben einen Riesenspaß. Jedes Kind sollte eine Chance zum Spielen und eine unbeschwerte Kindheit haben und Szenen wie diese lassen uns bewusst werden, wie gut es uns eigentlich geht.

Johnny und Josh freuen sich übrigens immer über neue Follower auf Instagram: Johnny (@onestep4ward) , Josh(@thelifeofjord)

EMPFOHLENES REISEGEPÄCK

Wie viele Einwohner haben diese Länder?

Die-beliebtesten-Reiseziele-der-Hollywood-stars

Die beliebtesten Reiseziele der Hollywood Stars